Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Dienstag, 27. Februar 2018: Sprechtheater Husbands and Wives

Von Woody Allen | Schauspiel Frankfurt

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 2 (14-30 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Regie: Christian Brey
Dramaturgie: Marion Tiedtke
Bühne und Kostüm: Anette Hachmann
Mit Matthias Redlhammer, Anna Kubin, Sebastian Kuschmann, Friederike Ott


Trotz hoher Scheidungsraten steht die Ehe im Zeichen der Globalisierung hoch im Kurs. Sie scheint in instabilen Lebensverhältnissen immer noch ein sicherer Hafen auf Zeit zu sein. Woody Allens Drehbuch aus dem Jahr 1992 ist also nach wie vor aktuell: Zwei Paare treffen sich, aber aus dem gemütlichen Abend wird eine große Offenbarung. Zwei von ihnen wollen sich nach vielen Ehejahren für eine Weile trennen, um nicht im öden Ehedasein zu stagnieren. Doch aus dem Abenteuer wird das Ende aller Sicherheiten. Und was als Klischee zwischen den Geschlechtern in einer emanzipierten Welt längst überwunden schien, tritt erneut zutage: Die „Ehemänner“ begegnen jüngeren Frauen und die „Ehefrauen“ ihren Gefühlen zwischen Schuld und Eifersucht. Mit feinsinnigem Humor und komödiantischen Szenen befragt Woody Allen unsere Muster des Paarlebens, in das er sich selber mit verschiedenen Adoptivtöchtern skrupellos verstrickte.

Christian Brey ist ausgebildeter Schauspieler und arbeitete für die Late-Night-Show von Harald Schmidt, der mit ihm auch am Staatstheater Stuttgart einige Aufführungen einrichtete. Seit zehn Jahren inszeniert er vorwiegend Komödien, u.a. am Schauspielhaus Hamburg, Düsseldorf, Bochum sowie am Schauspiel Leipzig.

 

Monat: Februar 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse