Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Dalberg Luther 2017 Jahresprogramm

Freitag, 03. November 2017 bis Sonntag, 05. November 2017: Musiktheater Il Farnace

Oper von Johann Franz Xaver Sterkel | Bayerische Theaterakademie August Everding

Erstaufführung in Deutschland

Ort: Stadttheater Bühne 1

Weitere Informationen

FR 03.11. + SA 04.11. | 19:30 Uhr
SO 05.11. | 17:00 Uhr
Zu den einzelnen Veranstaltungen


Koproduktion von Stadttheater Aschaffenburg, Theaterakademie August Everding und Accademia di Monaco


Komponist: Johann Franz Xaver Sterkel
Libretto: Antonio Maria Lucchini
Musikalische Leitung: Joachim Tschiedel
Regie: Franziska Angerer/Hannes Köpke
Bühnenbild: Laura Immler/Olivia Rosendorfer
Dramaturgie: Carolin Müller-Dohle
Besetzung: Farnace: Réka Kristóf, Tamiri: Pauline Rinvet, Atridate: Jonas Würmeling, Selinda: Kathrin Zukowski, Pompeo: Elena Harsányi, Aquilio: Florence Losseau


In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Johann Franz Xaver Sterkel, Hofkapellmeister der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe Erthal und Dalberg, schrieb 1781 die Oper Il Farnace als Geburtstagsgeschenk für König Ferdinand IV. von Sizilien. Die Erstaufführung fand am 12. Januar 1782 im Teatro di San Carlo in Neapel statt. Über weitere Aufführungen der Oper gibt es keine gesicherten Erkenntnisse. Daher ist es denkbar, dass in Aschaffenburg die weltweit zweite Aufführung des Werkes zu sehen ist. In Aschaffenburg war Sterkel u.a. als Kapellmeister am Stadttheater tätig; hier suchten ihn auch Größen der Musikgeschichte wie Ludwig van Beethoven und Carl Maria von Weber auf.

Die Oper "Il Farnace" steht ganz in der Tradition des neapolitanischen Opernstils. Vor allem die Arien brillieren durch harmonischen Reichtum und expressive Textgestaltung und belegen Sterkels Gespür für eine virtuose Stimmführung. In den kleinasiatischen Kolonien des römischen Reiches herrscht Krieg. In diesen Kriegswirren nimmt ein Familiendrama seinen Lauf: Der pontische König Farnace hatte beim letzten Feldzug den Sohn seines Gegners Atridates getötet, dessen Tochter Tamiri entführt und zu seiner Frau genommen. Atridates sinnt nun auf Rache und will Farnace und dessen Familie töten – also auch seine eigene Tochter samt Enkel. Feind ist Feind. Die Fronten sind klar. Doch was passiert, wenn man plötzlich die Seiten wechselt oder sich gar keine Position beziehen lässt? Es entspinnt sich ein Konflikt um Macht, Liebe und Politik, in dem die Figuren stets ihren eigenen Standpunkt in Frage stellen müssen. Für welche Seite sie sich entscheiden, wird zum bestimmenden Spielfaktor und sorgt im Verlauf des Stücks immer wieder für überraschende Wendungen.


Die Bayerische Theaterakademie August Everding mit Sitz im Münchener Prinzregententheater bietet die künstlerische Ausbildung für eine Vielzahl von Theaterberufen unter einem Dach an. Mit acht Studiengängen und drei professionell ausgestatteten Theatern ist die Theaterakademie die größte Ausbildungsstätte für Bühnenberufe in Deutschland.

Die Accademia di Monaco gründete sich 2014. Unter der Leitung von Konzertmeisterin Mary Utiger, Professorin für Barockgeige an der Hochschule für Musik und Theater München und Joachim Tschiedel, stellvertretender Leiter des Masterstudiengang Musiktheater an der Bayerischen Theaterakademie, spielen Studierende und Absolventen des Studios für historische Aufführungspraxis der Hochschule sowie Profi-Gäste auf historischen Instrumenten.

Aufzeichnung durch den Bayerischen Rundfunk

Partner

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse