Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Donnerstag, 25. Januar 2018: Grenzgänge Logbuch des Todes

Krimi von Vera Bleibtreu | Musik von Klaus Appel & Boris Friedel

Jazz & Crime Festival

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Eintritt: 16 EUR zzgl. VVK-Gebühr

Ort: Gerichtssaal im Justizgebäude

Mordgeschichten aus dem Pfarrhaus: Vera Bleibtreu ist das Pseudonym der Privatdozentin für Praktische Theologie an der Universität Heidelberg und Pfarrerin aus Mainz-Gonsenheim Dr. Angela Rinn. Neben dem Verfassen von Kriminalromanen schreibt sie für die Kolumne Christ & Welt in der Wochenzeitung Die Zeit und ist Mitglied in der Autorengruppe Mörderisches Rheinhessen.

Zum Buch: An einem frühen Sommermorgen wird Karin Bergmann tot im Gonsenheimer Wald aufgefunden. Privat lebte die beliebte Bio-Lehrerin äußerst zurückgezogen in einem teuren Bungalow, in dessen Safe sich viel Geld befindet und ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch. Den Fall übernehmen die Mainzer Kommissare Tanja Schmidt und Arne Dietrich. Als böte der Fall Karin Bergmann nicht schon genug Rätsel, erhält Tanja einen Drohbrief. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Freundin, die Pfarrerin Susanne Hertz. Doch dann wird ein zweiter Toter gefunden. Auch er besitzt ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch.

Bereits zum siebenten Mal gibt es mit dem Jazz & Crime Festival spannende Unterhaltung an verschiedenen „Tatorten“ in Aschaffenburg. Zusammen mit verschiedenen Krimiautoren, die aus ihren Büchern lesen, sorgen Klaus Appel und seine Gäste für Musik, Wort und Mord.


Veranstalter: Karin C. Appel und Klaus Appel. Wahlabo nicht gültig

Monat: Januar 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse