Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Dienstag, 24. April 2018: Grenzgänge Jan Weiler

Und ewig schläft das Pubertier | Lesung

Uhrzeit: 20:00 bis 22:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. mit Pause

Eintritt: 14,20-28,50 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Die Jury des deutschen Hörbuchpreises über Jan Weilers Bühnenprogramm: „Jederzeit im richtigen Tempo, Rhythmus und Duktus präsentiert der Autor seine Erziehungserkenntnisse und Begegnungen mit dem dritten Geschlecht: dem Pubertier. Weiler sollte ausschließlich von Weiler gelesen werden.“

Im Zentrum der Lesung stehen Einblicke in das wundersame Treiben der beiden familieneigenen Pubertiere Nick und Carla. In ihrem Leben geht es um Liebschaften und Schuldramen, musikalische Vorlieben, faszinierende Ernährungsgewohnheiten und natürlich um den andauernden Kampf der Generationen, in dem der Erzähler zwar praktisch jede Schlacht verliert, aber viel dazulernt. Während Carla den Führerschein macht und mit ihrem Vater über die Preise von WG-Zimmern debattiert, besticht Nick als männliches Pubertier durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen.

Jan Weiler besuchte die Deutschen Journalistenschule und war Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins. Seit 2005 ist er freier Schriftsteller. Seine Bücher haben bisher eine Gesamtauflage von mehr als drei Millionen Exemplaren erreicht. Er verfasst vor allem Romane, Kolumnen, Hörspiele und Drehbücher und tritt auch als Sprecher auf seinen CDs und als Vorleser auf Tourneen durch ganz Deutschland in Erscheinung. Im März 2014 erschien das Buch „Das Pubertier“ und wurde zu Jan Weilers größtem Erfolg seit seinem Erstling „Maria, ihm schmeckt’s nicht“. „Das Pubertier“ stand über 50 Wochen in der Spiegel-Bestseller-Liste. Es folgten 2016 der zweite Band „Im Reich der Pubertiere“ und 2017 der dritte Band „Und ewig schläft das Pubertier“.

Wahlabo nicht gültig. Aboumtausch nicht möglich.
Foto © Tibor Bozi

Monat: April 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Trailer

Partner

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse