Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 10. November 2018: Musiktheater Caliban

Kammeroper von Moritz Eggert (*1965) | Junge Oper Rhein-Main

Einführungsvortrag um 19:00 Uhr

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Dauer: mit Pause

Eintritt: Preisgruppe 3 (12-24 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Libretto: Peter te Nuyl (*1955)
Regie: Max Koch | Musikalische Leitung: David Holzinger | Bühnenbild: Theresa Steinert | Kostüme: Sophie Simon


Die Kammeroper Caliban von Moritz Eggert wurde 2017 in Amsterdam uraufgeführt. Im Herbst 2018 erlebt das Werk unter der Jungen Oper Rhein-Main seine Deutschlandpremiere. Die Oper nimmt sich zwei shakespeareschen Figuren an: Der ungezähmte Caliban und der kultivierte Graf Prospero treffen auf einer Insel aufeinander und kämpfen um die Herrschaft. Mit seiner Naturverbundenheit und instinktiv gesteuerten Energie bildet Caliban einen Gegensatz zum stets selbstkontrollierten, gebildeten Prospero. Als Prospero Caliban verdächtigt, seine Tochter vergewaltigt zu haben, kommt es zum Konflikt. Prosperso versklavt den Wilden und lässt ihn Härte spüren. Doch Caliban weiß sich zu verteidigen.

Als Komponist wurde Moritz Eggert mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Kompositionspreis der Osterfestspiele Salzburg, dem Schneider-Schott-Preis oder dem Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Er schrieb mehrere abendfüllende Opern sowie zahlreiche Werke für Tanztheater und Ballett. Große mediale Aufmerksamkeit erhielt er für sein "Fußballoratorium" und für die Musik der Eröffnungszeremonie der Fußballweltmeisterschaft 2006. Moritz Eggert ist Professor für Komposition an der Musikhochschule München.

Die Junge Oper Rhein-Main bietet Nachwuchskünstlern die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Jedes Ensemblemitglied übernimmt nicht nur seine Rolle innerhalb der Produktion, sondern packt überall mit an, um das Vorhaben „Oper in Eigenregie“ auf die Beine zu stellen.

Foto © Isabel Machado

Monat: November 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse