Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 28. Oktober 2017: Konzert Julian Prégardien & Gerhard Oppitz

Die Winterreise von Franz Schubert

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Dauer: Ohne Pause

Eintritt: Preisgruppe 2 (14-30 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Julian Prégardien, Tenor
Gerhard Oppitz, Klavier


Franz Schubert (1797-1828): Liederzyklus „Die Winterreise“ op. 89, D 911


In Schuberts Liederzyklen „Die Schöne Müllerin“ und „Die Winterreise“ geht es um eine unglückliche Liebe. Allerdings ist zu Beginn der „Schönen Müllerin“ das traurige Ende noch nicht abzusehen. Dagegen hat der Sänger der „Winterreise“ seine Liebste längst verloren. Schubert selbst nannte die Winterreise einen "Zyklus schauerlicher Lieder", die ihn "mehr angegriffen haben, als dieses je bei anderen Liedern der Fall war".

Julian Prégardien, einer der bedeutenden Liedinterpreten unserer Zeit, ist an der Gesamtaufführung aller Lieder von Franz Schubert in den Jahren 2015-2017 sowohl bei der Schubertiade in Hohenems/Schwarzenberg als auch in der Wigmore Hall London beteiligt. Im Mai 2016 gab er erstmals Liederabende in der Toppan Hall Tokyo, im Frühjahr 2017 war er erneut nach Japan eingeladen, um mit Masato Suzuki die „Winterreise“ aufzuführen. Weitere Liederabende führen ihn unter anderem in die Kölner Philharmonie und ins Neumarkter Reitstadel (Vater-Sohn-Programm mit Michael Gees), zur Heinrich-Heine-Gesellschaft nach Düsseldorf und ins Historische Rathaus Freiburg (Schumanns Heine-Zyklen mit Eric le Sage). Im Haus zum Lindengarten in Zürich konzipiert Julian Prégardien in der Saison 2016/2017 erstmals eine Reihe von Liederabenden, darunter ein Wochenende rund um die Aufführungspraxis der „Winterreise“ sowie einen „Liederfrühling“ in Kooperation mit den Freunden des Liedes und dem Internationalen Opernstudio des Opernhauses Zürich.

Gerhard Oppitz’ internationale Karriere nahm 1977 ihren Anfang, nachdem er als erster Deutscher den begehrten Arthur-Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv gewann, bei dem der neunzigjährige Rubinstein selbst in der Jury saß. Diese Auszeichnung führte sogleich zu Konzertreisen durch Europa, Japan und die USA. 1978 nahm er die erste von zahlreichen Schallplatten und CDs auf, drei Jahre später wurde ihm eine Professur an der Musikhochschule München angeboten, die er bis 2013 innehatte. Gerhard Oppitz gibt jedes Jahr zahlreiche Konzerte in den bedeutendsten Musikzentren der Welt. Er spielt als Solist mit den renommiertesten Orchestern der Welt, darunter den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem London und dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Philadelphia und dem Cleveland Orchestra, den Sinfonieorchestern von Boston, Detroit, San Francisco, der Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig und den Orchestern von Paris und München. Zu den Dirigenten, mit denen Gerhard Oppitz immer wieder zusammenarbeitete, zählen Riccardo Muti, Gianluigi Gelmetti, Dmitrij Kitajenko, Marek Janowski, Zubin Mehta, Herbert Blomstedt und Sir Neville Marriner.

Foto © Marco Borggreve

Monat: Oktober 2017

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Trailer

Partner

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse