Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Montag, 05. November 2018: Grenzgänge Das alte Gesetz

Stummfilmkonzert

Uhrzeit: 20:00 bis 22:15 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. 15 Min. ohne Pause

Eintritt: 23 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Stummfilm „Das alte Gesetz“ von 1923 in der Regie von Ewald André Dupont
Musik: Philippe Schoeller (Neukomposition 2018)
Jewish Chamber Orchestra Munich


Bei der diesjährigen Berlinale wurde die restaurierte Fassung des Stummfilms „Das alte Gesetz“ aus dem Jahr 1923 erstmals gezeigt. Eine neu komponierte Filmmusik spielt das Jewish Chamber Orchestra Munich (ehemals Orchester Jakobsplatz München) live zum Film.

Der Film spielt in Osteuropa im Jahr 1860 und zeigt eine Welt, die es heute nicht mehr gibt. In einem Dorf leben die jüdischen Einwohner streng nach den Vorschriften der Thora. Der Rabbinersohn Baruch träumt davon Schauspieler zu werden. Doch mit den religiösen Prinzipien des Vaters lassen sich diese Pläne nicht vereinbaren – der Rabbi verstößt seinen Sohn aus der Familie und aus der der dörflichen Gemeinschaft. Baruch schließt sich zunächst einem Wandertheater an. Die österreichische Erzherzogin Elisabeth Theresia findet Gefallen an ihm und verschafft ihm ein Engagement am Wiener Burgtheater. Hier wird Baruch zum gefeierten Star. Als sein Vater eine Aufführung des Don Carlos mit seinem Sohn besucht, ist er tief beeindruckt und versöhnt sich mit Baruch.

Der Film stellt das orthodoxe jüdische Leben der mondänen Wiener Hofgesellschaft und dem klassischen Theater gegenüber, erzählt von Emanzipation und den Konflikten zwischen Religionsgesetzen und modernem Leben.


Ermäßigungsberechtigte erhalten an der Theaterkasse Karten zum halben Preis. Wahlabo nicht gültig, Abo-Umtausch nicht möglich.

Foto © Ulf Büschleb

Monat: November 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Trailer

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse