Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 15. September 2018: Konzert 3. Schönbusch-Serenade

Streichtrio mit Werken von Mozart, Beethoven und Honegger

Ausverkauft

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Reihe: Schönbusch-Serenaden

Eintritt: 25 EUR

Ort: Park Schönbusch Festsaal

Zum Vergrößern anklicken

Franziska Hölscher, Violine | Wen-Xiao Zheng, Viola | Isang Enders, Violoncello


Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Aus sechs dreistimmige Präludien und Fugen für Streicher KV 404a
Ludwig van Beethoven (1770-1827): "Duett mit zwei obligaten Augengläsern", Duo in Es-Dur für Viola und Violoncello WoO 32
Arthur Honegger (1892-1955): Sonatine für Violine und Violoncello H. 80
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Divertimento Es-Dur für Violine, Viola und Violoncello KV 563


Franziska Hölscher erhielt 1999 im Alter von 17 Jahren den 1. Preis beim internationalen Rundfunkwettbewerb Prag. Zwei Jahre später debütierte sie an der Seite von Martha Argerich. Inzwischen zählt sie zu den gefragtesten deutschen Geigerinnen und konzertiert als Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland. Sie ist regelmäßiger Gast bei bedeutenden Musikfestivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Schwetzinger Festspielen, der Bachwoche Ansbach oder der Schubertiade Schwarzenberg sowie in Musikzentren wie Berlin (Philharmonie), Köln (Philharmonie), Amsterdam (Concertgebouw), Brüssel (Bozar), Wien (Musikverein), Zürich (Tonhalle) und Tokyo (Bunka Kaikan). Zu ihren Kammermusikpartnern zählen Martha Argerich, Kit Armstrong, Nils Mönkemeyer und Andreas Ottensamer. Eine künstlerische Zusammenarbeit verband sie mit Roger Willemsen.

Wen-Xiao Zheng gewann beim ARD Musikwettbewerb 2008 einen zweiten Preis (bei Nichtvergabe des ersten Preises) sowie den Publikumspreis. 2010 erhielt er den August-Everding-Preis der Konzertgesellschaft München. Auf dem Gebiet der Kammermusik zählen u.a. Ana Chumachenco, Daniel Hope, Yuri Bashmet, Nicolas Altstaedt, Maximilian Hornung und das Rodin-Quartett zu seinen Partnern. 2010 engagierten ihn die Bamberger Symphoniker als Solo-Bratscher; Anfang 2014 wechselte er in derselben Position zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Isang Enders arbeitet mit namhaften Dirigenten und Kammermusikpartnern zusammen. Er musizierte mit Zubin Mehta, Christoph Eschenbach, Myung-Whun Chung oder Eliahu Inbal und war als Solist im Wiener Musikverein, im Prager Rudolphinum und im Konzerthaus Berlin ebenso wie bei den bekannten Festivals im Rheingau, in Schleswig-Holstein, Paris und Montreal zu hören. 

Wahlabo nicht gültig
Foto © Irène Zandel

Monat: September 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Partner

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse