Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 23. September 2017: Konzert Theaterkonzert

Zum 200. Todesjahr von Johann Franz Xaver Sterkel | Collegium Musicum Aschaffenburg

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 2 (14-30 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Collegium Musicum Aschaffenburg
Lukas Katter, Klavier
Hubert Buchberger, Leitung


Ludwig van Beethoven (1770-1827): Coriolan-Ouvertüre
Johann Franz Xaver Sterkel (1750-1817): Klavierkonzert C-Dur, op. 40
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Sinfonie Nr. 41, KV 551, „Jupiter-Sinfonie“


Johann Franz Xaver Sterkel (1750-1817) war Pianist und Komponist. Er stand als Hofmusiker, Kurfürstlicher Kapellmeister und Großherzoglicher Hofmusikdirektor in Diensten von Friedrich Carl Joseph von Erthal und Carl Theodor von Dalberg. In dieser Eigenschaft lebte und wirkte er in Aschaffenburg von 1792 bis 1814. Sterkel studierte ab 1768 in Würzburg Theologie und arbeitete währenddessen als Organist am Kollegiatstift Neumünster, an dem er 1778 Vikar wurde. Aufgrund seiner Kompositionen ernannte ihn Erthal zum Hofmusiker und finanzierte dem jungen Komponisten eine mehrjährige Studienreise nach Italien (1779-1782). Unter der Gönnerschaft Erthals wurde Sterkel zu einem der meistgespielten Komponisten seiner Zeit. Beethoven suchte ihn im September 1791 eigens auf, um ihn auf dem Klavier zu hören und selbst Ausschnitte aus seinen Righini-Variationen vorzutragen, die Sterkel sehr beeindruckten. 1785 wurde Sterkel als Kanoniker nach Mainz berufen und trat 1793 die Nachfolge des nach Berlin berufenen Vincenzo Righini als kurfürstlicher Kapellmeister an.

Nach Erthals Tod leitete Sterkel für Carl Theodor von Dalberg die Hofmusik in Aschaffenburg. Als dieser 1814 seine weltliche Herrschaft, das Großherzogtum Frankfurt, verlor, kehrte Sterkel nach Würzburg zurück und starb dort drei Jahre später. Das diesjährige Theaterkonzert ist Johann Franz Xaver Sterkel gewidmet. Zur Aufführung gelangt sein Klavierkonzert D-Dur, op. 40, das Christiane Franke zum Sterkel-Jahr ediert hat.


Lukas Katter wurde 1997 in Aschaffenburg geboren. Er hat mehrfach bei „Jugend Musiziert“ sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene Preise gewonnen. Seit 2015 studiert er Klavier an der Musikhochschule Köln. Er musizierte u.a. mit dem Tenor Erkan Aki, dem Saxophonisten Klaus Doldinger sowie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Das Collegium Musicum ist ein semi-professionelles Orchester, in dem Musiklehrer, Musikstudenten, hochqualifizierte Instrumentalschüler, Musiker der umliegenden Opernorchester sowie ausgebildete Laien mitwirken. Als Klangkörper der Stadt Aschaffenburg sieht es seine Aufgabe darin, durch vielfältige Konzertangebote auf die Bedürfnisse der Bürger von Stadt und Region einzugehen. Hubert Buchberger, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main, ist der künstlerische Leiter des Orchesters.

Foto © Stefan Stark

Monat: September 2017

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Mit Unterstützung von

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse