Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 11. Februar 2018: Konzert Opernstudio der Bayerischen Staatsoper

Arien und Ensembles aus verschiedenen Opern

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 2 (14-30 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper fördert hochtalentierte junge Sänger aus der ganzen Welt und bereitet sie praxisbezogen auf eine Karriere als Opernsänger vor. Unter der Intendanz von Nikolaus Bachler nimmt diese Nachwuchsförderung einen wichtigen Platz in der Arbeit der Bayerischen Staatsoper ein. Absolventen des Programms singen heute u.a. an der Metropolitan Opera New York, den Salzburger Festspielen, der Mailänder Scala, an der Royal Opera in London, der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin sowie natürlich an der Bayerischen Staatsoper in München. Die acht bis zehn Plätze im Opernstudio sind sehr begehrt: Rund 700 Bewerbungen gehen jährlich ein, etwa 50 Kandidaten kommen in die engere Auswahl und werden zum Vorsingen eingeladen.

Die Sänger, die sich in den Vorsingen durchsetzen konnten, erwartet eine intensive Ausbildung über ein bis drei Spielzeiten. Sie beinhaltet Rollenstudium, Gesangsunterricht, Schauspiel- und Bewegungstraining sowie Sprachunterricht. Die jungen Sänger übernehmen kleinere Partien in den Produktionen der Bayerischen Staatsoper und wirken bei einer Vielzahl von Konzerten und Liederabenden mit. Darüber hinaus erarbeitet das Studio jede Saison eine eigene Opern-Produktion. In den vergangenen Spielzeiten waren dies zum Beispiel Haydns „La fedeltà premiata“, Leoš Janáčeks „Das schlaue Füchslein“, Bohuslav Martinůs „Mirandolina“ und Hans Werner Henzes „Elegie für junge Liebende“. Die Produktionen wurden im Münchner Cuvilliés-Theater aufgeführt und auf Gastspielen präsentiert. In Aschaffenburg waren Bohuslav Martinůs „Mirandolina“ und Benjamin Brittens „Albert Herring“ zu sehen.

Foto © Wilfried Hoesl

Monat: Februar 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse