Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Donnerstag, 27. September 2018: Grenzgänge Quadrivium

Jazz, Klassik, Neue Musik und elektronische Experimente | Das Quartett um Markus Stockhausen

Uhrzeit: 20:00 bis 22:30 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. 30 Min. mit Pause

Eintritt: 23 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Markus Stockhausen, Trompete und Flügelhorn
Jörg Brinkmann, Violoncello
Angelo Comisso, Klavier
Christian Thomé, Schlagzeug


Markus Stockhausen gilt als einer der profiliertesten Trompeter weltweit. Nach intensiver Zusammenarbeit mit seinem Vater Karlheinz Stockhausen realisierte er zahlreiche Projekte mit führenden Musikern und Orchestern Europas. Im Schnittfeld von Jazz, Klassik, Neuer Musik und elektronischen Experimenten forscht der Trompeter und Komponist unablässig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten.

In Aschaffenburg stellt er die neue CD „Far into the Stars” (OKeh Records / Sony Music) mit seinem Quartett Quadrivium vor. Die Band arbeitet mit elektronischer Unterstützung und stellt einmalige musikalische Stimmungen her. In den Stücken von Stockhausen, Comisso und Brinkmann, einer Synthese zwischen dem aktuellen Jazz und der europäischen Kunstmusik, bilden sich harmonische Verflechtungen von Komposition und Improvisation, die eine große Tiefe, eine klangliche Weite, aber auch eine Leichtigkeit, etwas Spielerisches und zuweilen Humorvolles entstehen lassen.

Markus Stockhausen hat bis heute mehr als 80 CDs aufgenommen. Er ist einer der vielseitigsten freien Musiker Europas. Im Jahr 2017 bekam er die „Silberne Stimmgabel“ des Landesmusikrates NRW verliehen, sowie den renommierten JTI Jazz Award. Im Jahr 2005 gewann er den WDR Jazz Preis.


Ermäßigungsberechtigte erhalten an der Theaterkasse Karten zum halben Preis. Bereits im Vorverkauf.
Foto © Zbigniew Lewandowski

Monat: September 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Trailer

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse