Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 22. Oktober 2017: Sprechtheater Kammikaze!

Von Susanne Hasenstab | Absurdes Theater mit Witz

Wenige Karten

Uhrzeit: 20:00 bis 21:15 Uhr

Dauer: ca. 1 Std. 15 Min. ohne Pause

Eintritt: Preisgruppe A (22 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 2

Text: Susanne Hasenstab
Regie: Vic Schlusky
Mit Albrecht Sylla, Emil Emaille, Susanne Hasenstab, Tanja Bandhauer


Ein Vormittag im Friseursalon „Kammikaze!“: Unter drei Trockenhauben sitzen Heidemarie, Ursel und Notburga. Der galante Friseur Orlando, der „nur mal eben kurz rüber zum Metzger“ wollte, um den Damen zur Stärkung Leberkäsweck zu holen, bleibt dauerhaft verschwunden. Scheinbar von aller Welt vergessen und der Hitzeeinstrahlung der Trockenhauben hilflos ausgeliefert, verstricken sich die Seniorinnen in immer absurderes Rätselraten über den Verbleib von Orlando und führen groteske Debatten über den Sinn von Hornhautcremes, freilaufenden Katzen und behandlungsoffenen Sonntagen. Friseur Orlando hat parallel dazu mit Widrigkeiten ganz anderer Art zu kämpfen...

„Kammikaze!“ ist das erste abendfüllende Theaterstück der Aschaffenburger Autorin Susanne Hasenstab. Ein Schwerpunkt ihres Schreibens liegt im Verarbeiten vermeintlich banaler Alltagsdialoge zu satirischen Minidramen, die sie wöchentlich in der Kolumne „Hohler Chaussee“ im Main-Echo veröffentlicht. Mit Bühnenpartner Emil Emaille, der in „Kammikaze!“ die Rolle der Seniorin Heidemarie spielt, ist sie mit kabarettistischen Lesungen in Theatern und auf Kleinkunstbühnen im Rhein-Main-Gebiet unterwegs. Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie 2016 mit dem Künstlerpreis „SPIRWES – Darmstädter Preis für Maulkunst und Lebensart“ ausgezeichnet.

Foto © Stefan Fuchs

Monat: Oktober 2017

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Alle Termine

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse