Direktsprung:

Abbildung: 1. Schlosskonzert

Sonntag, 15. Mai 2011: Konzert (17 Uhr: Five o'clock Tea mit Werkeinführung) 1. Schlosskonzert

Werke von F. Martin, N. Rosauro und P. I. Tschaikowsky

Zeit
18:00 Uhr
Abonnement
FV
Veranstaltungsreihe
Schlosskonzerte
Ort
Schloss Johannisburg, Ridingersaal


Jörg Fabig,
Marimba/Vibraphon

Collegium musicum Aschaffenburg

Künstlerische Leitung: Hubert Buchberger

Programm:

Frank Martin (1890-1974):
Passacaille pour Orchestre à Chordes
Ney Rosauro (*1952): Serenata für Marimba/Vibraphon und Streicher
Peter IljitschTschaikowsky (1840-1893): Serenade in C-Dur op. 48 für Streicher

Um in ihrer zur Zweitresidenz erklärten Stadt Aschaffenburg angemessen residieren zu können, bauten die Mainzer Erzbischöfe Anfang des 17. Jahrhunderts das Schloss Johannisburg. Das ganz aus dem typisch roten Buntsandstein errichtete Bauwerk ist bereits von Weitem sichtbar. Das Schloss bietet heute die Kulisse für eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen. Unter ihnen sind die Aschaffenburger Schlosskonzerte, die untrennbar mit dem Kammerorchester „Collegium musicum“ verbunden sind. Es ist das „ensemble in residence“. Die zwei Schlosskonzerte im Ridingersaal des Schlosses bieten im Mai und Juli anspruchsvolle Programme mit herausragenden Dirigenten und Solisten in einem äußerst reizvollen und beeindruckenden Ambiente.