Direktsprung:

Abbildung: Hubbard Street 2

Donnerstag, 24. Februar 2011: Tanztheater Hubbard Street 2

Zeit
20:00 Uhr
Abonnement
Ring T + FV
Ort
Stadthalle am Schloss

Bildergalerie

  • Galeriebild 1
  • Galeriebild 2

Künstlerische Leitung: Glenn Edgerton
Künstlerische Leitung HS 2: Taryn Kaschock Russell
Bühnenbild: Matt Miller
TänzerInnen: Jamal Rashann Callender, Nicholas Korkos, Alice Klock, Yarinet Restrepo, Katie Scherman, David Schultz

Programm:

First Light (Choreografie: Alejandro Cerrudo)
I Can See Myself in Your Pupil
(Choreografie: Andrea Miller)
Nessuno
(Choreografie: Dominic Walsh)

PAUSE

never did run smooth
(Choreografie: Gabrielle Lamb)
In the Apple Tree
(Choreografie: Robyn Mineko Williams)
Getting there, staying here
(Choreografie: Samar Haddad King)


Hubbard Street 2
(HS2) wurde 1997 gegründet und ist die Juniorcompagnie des legendären Hubbard Street Dance Chicago (HSDC) und damit die Ausbildungsstätte für die späteren HSDC Tänzer.

Das Repertoire umfasst Werke vielversprechender Talente insbesondere der USA. HS2 steht für die Förderung junger Choreographen. Seit 1999 findet jedes Jahr ein Wettbewerb statt, bei dem junge Künstler die Chance haben, Kreationen für die Compagnie zu schaffen. Nur die besten Werke werden in das ständige Repertoire der Compagnie aufgenommen.

HS2 ist an keinen Tanzstil gebunden, sondern verbindet jede Form des modernen Tanzes vom Hiphop über Streetdance zu Jazzdance und Contemporary Dance. Alle Tänzer der Compagnie wurden jedoch, bevor sie zu HS2 kamen, klassisch trainiert, so dass den Choreographen die Möglichkeit gegeben wird, für ihre Arbeit auf jede Tanzform zurückzugreifen und neue Ausdrucksformen zu entwickeln. Diese Mischung macht die Einzigartigkeit der Compagnie aus.

Hubbard Street 2 hat das Anliegen, den Tanz in alle Winkel der Welt zu bringen. Deshalb reist die Compagnie lediglich mit Kostümen und Musik vom Band, so dass sie fast überall gastieren kann.