Direktsprung:

Abbildung: Roses Geheimnis

Montag, 08. November 2010: Sprechtheater Roses Geheimnis

Eine etwas andere Liebesgeschichte von Neil Simon

Zeit
19:30 Uhr
Dauer
ca. 2:25 Std. mit Pause
Abonnement
Ring 3A + FV
Ort
Stadttheater

Weitere Termine

EURO-STUDIO Landgraf

Regie: Frank Matthus
Bühnenbild: Stephan Mannteuffel
Kostüme: Volker Deutschmann
Mit: Doris Kunstmann, Wolfgang Häntsch, Julia Thurnau und Sebastian Hölz

Als „ein überraschendes, berührendes und sehr unterhaltsames Stück“ kündigte der „Manhattan Theatre Club“ den neuen Theatercoup des Broadwayautors Neil Simon an. Mit erstaunlicher Leichtigkeit entführe der Theaterzauberer ein begeistertes Publikum Abend für Abend in eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, in der nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Das prominente Vorbild für seine Schriftsteller Rose und Walsh ist die stürmische Beziehung der international bekannten amerikanischen Autorin Lillian Hellman („Die kleinen Füchse“) mit dem Schöpfer des modernen Kriminalromans Dashiell Hammett („Der Malteser Falke“). Rose und Walsh sind das perfekte Paar: Sie streiten und vertragen sich, sind zärtlich und leidenschaftlich, diskutieren und plaudern – immer liebevoll beobachtet von der Schriftstellerin Arlene, einer Freundin und Assistentin von Rose. Umso fassungsloser ist Rose, als Walsh ihr eröffnet, er werde sie in vierzehn Tagen für immer verlassen. Sozusagen als Abschiedsgeschenk, damit sie alle finanziellen Sorgen los ist, schlägt er ihr vor, seinen unvollendeten Krimi mit Hilfe des krimierfahrenen jungen Autors Gavin Clancy als Ghostwriter zu vollenden.