Direktsprung:

Abbildung: Cuarteto Casals und Ib Hausmann

Sonntag, 30. Januar 2011: Konzert Cuarteto Casals und Ib Hausmann

Vera Martinez Mehner, Violine / Abel Tomas Realp, Violine / Jonathan Brown, Viola / Arnau Tomas Realp, Violoncello und Ib Hausmann, Klarinette

Zeit
20:00 Uhr
Abonnement
FV
Ort
Stadthalle am Schloss, kleiner Saal

Bildergalerie

  • Galeriebild 1

Henry Purcell (1659 – 1695): Fantasie Nr. 4 F-Dur (14. Juni 1680)
Ib Hausmann (geb. 1963): Improvisationen über die Fantasie von Purcell
Henry Purcell: Fantasie Nr. 8 g-Moll (1680)
Ib Hausmann: Improvisationen über die Fantasie von Purcell
Henry Purcell: Fantasie Nr. 9 B-Dur (11. Juni 1680)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791): Klarinettenquintett A-Dur KV 581
Johannes Brahms (1833 – 1897): Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Das Cuarteto Casals wurde 1997 an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid in der Klasse von Professor Antonello Farulli gegründet. Schon bald erwarb es internationale Anerkennung und zählt heute weltweit zu den herausragendsten Streichquartetten.

Ib Hausmann ist begeisterter Interpret klassischer und zeitgenössischer Musik. Als Solist spielte er mit verschiedenen Orchestern im In- und Ausland, u. a. mit dem Minnesota Symphony Orchestra im Wiener Musikvereinssaal. Er arbeitete mit Schauspielern wie Klaus Maria Brandauer und Burghart Klaußner zusammen und widmet sich gern improvisierter Musik und modernen Aufführungsformen.