Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Freitag, 01. Februar 2019: Grenzgänge Panzerkreuzer Potemkin

Der Stummfilmklassiker mit Livemusik von Chris Jarrett

Uhrzeit: 20:00 bis 21:15 Uhr

Dauer: ca. 1 Std. 15 Min. ohne Pause

Eintritt: 23 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Der suggestive Stimmfilmklassiker „Panzerkreuzer Potemkin“ aus dem Jahr 1925 handelt vom russischen Revolutionsjahr 1905. Matrosen begehren gegen ihre zaristischen Vorgesetzten auf und übernehmen die Potemkin. Live zum kommunistischen Propagandafilme spielt der Pianist Chris Jarrett eine Mischung aus Jazz, Klassik, Weltmusik und zeitgenössischen Klängen.

Regisseur Sergei Eisenstein hielt sich in seinem Film im Wesentlichen an die historische Vorlage des Matrosenaufstandes. Die Filmaufführung im Deutschland der Weimarer Republik war begleitet von unzähligen Zensurmaßnahmen und Verboten. Der damalige Reichswehrminister verbot allen Soldaten den Besuch des Filmes, weil er die Wehrkraft zersetze.

Chris Jarretts ganz eigenständige, teils durchkomponierte, teils improvisierte Partitur unterstreicht die antimilitaristische Botschaft Eisensteins. Seine Musik ist aber weit mehr als nur Begleitung zum Film – sie wirkt auf eine ganz persönliche Art kommentierend und ergreift Partei für die Unterdrückten. Seit vielen Jahren lebt der in den USA geborene Musiker und Komponist in Deutschland. Seine Musik ist vital und impulsiv, voller Brüche und Überraschungen und nicht leicht einzuordnen in die üblichen Kategorien des Musikbetriebes. Frank Zappa etwa gilt ihm genauso als Vorbild wie die Meister des Barock oder der Moderne. Dementsprechend offen ist auch sein Repertoire, das von atonalen Miniaturen über Sonaten, Filmmusiken und Ballett bis hin zur Oper reicht.


Ermäßigungsberechtigte erhalten an der Theaterkasse Karten zum halben Preis.

Monat: Februar 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

In Kooperation mit

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse