Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Montag, 20. Januar 2020: Tanztheater Noah (Noé)

Mit Musik von Gioacchino Rossini – Messa di Gloria

Uhrzeit: 20:00 bis 21:10 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde 10 Minuten, ohne Pause

Eintritt: Preisgruppe 4 (18-36 EUR)

Ort: Stadthalle am Schloss

Zum Vergrößern anklicken

Malandain Ballet Biarritz
Choreographie: Thierry Malandain
Musik: Gioacchino Rossini - Messa di Gloria
Bühnendesign: Jorge Gallardo
Kostüme: Véronique Murat

Lichtdesign: Francis Mannaert
Setproduktion: Frédéric Vadé 


„Durch den Mythos der Sintflut, der in den unterschiedlichsten Traditionen und Glaubensrichtungen zu Hause ist, wird die Figur von Noé (Noah) zum Sinnbild eines Bruches in der Geschichte der Menschheit. Die Vergangenheit zusammenfassend und die Zukunft vorbereitend, symbolisiert sie die Geburt einer neuen Welt, die besser als der Präzedenzfall ist. Die zweite Schöpfung ersetzt die erste, welche durch das Übel und die Schwäche der Menschen entstellt wurde. Folglich existiert ein neuer Adam, der nicht aus der Erde entstanden, wohl aber aus dem Wasser gezogen ist.

Diese Erzählung des Noé (Noah) wird auf verschiedene Art und Weise interpretiert: Der heilige Augustinus versuchte zu beweisen, dass die Proportionen der Arche denjenigen des menschlichen Körpers entsprächen, der auch der Körper Christus sei. Paul Claudel sah dagegen in der heilbringenden Arche eine Kathedrale, die zum Schiff wurde und in den Himmel fuhr.

Man kann sich auch vorstellen, Noé zu einem Sinnbild des Menschen zu machen, der die vergangene Existenz liquidiert und von Null wieder anfängt und dabei neue Energien aus den Tiefen seines Wesens schöpft. Aus diesem Grunde werden wir, außer der Taube, dem Zeichen der Hoffnung eines neuen Lebens, nicht die Tiere einschiffen, sondern die Menschheit in der Bewegung, mit der symbolischen und tanzenden Figur des Noé, die den Strahlen einer neuen Sonne gerecht werden soll.“ (Thierry Malandain)

Monat: Januar 2020

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Trailer

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse