Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 30. März 2019: Musiktheater Der Opernball

Operette von Richard Heuberger (1850-1914) | Theater Plauen Zwickau

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. 30 Min. mit Pause

Eintritt: Preisgruppe 2 (15-32 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Nach dem Lustspiel „Die Rosa-Dominos“ von Delacour und Hennequin | Libretto von Heinrich von Waldberg | Regie: Volker Wahl und Michaela Ronzoni | Musikalische Leitung: Matthias Spindler | Dramaturgie: Ulrike Cordula Berger | Bühne und Kostüm: Stefanie Stuhldreier | Mit Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau


Paul und Georg wollen gemeinsam mit dem Rentner Theophil den Pariser Maskenball in vollen Zügen auskosten. Doch ihre Gattinnen machen ihnen einen Strich durch die Rechnung und laden sie zu einem Blinddate ins Chambre separée ein, um über Kreuz ihre Treue zu testen. Erkennungszeichen ist ein rosafarbener Domino. Auch die Zofe Hortense lässt ihrem Henri eine Einladung zukommen und erscheint im rosaroten Domino ihrer Herrin auf dem Ball. Als die sieben Maskierten sich gegenseitig nicht erkennen, ist das Chaos perfekt.

Richard Heuberger hatte bereits eine beachtliche Karriere als Komponist ernster Musik, Schubert-Biograf und Kritiker hinter sich, als er 1898 in Wien mit seiner ersten Operette „Der Opernball“ einen Sensationserfolg landete. Die amüsante Verwechslungskomödie gab dem Wiener Zeitgeist um Sigmund Freud und Arthur Schnitzlers „Der Reigen“ reichlich Nahrung und ist im Zeitalter von Partnerbörsen aktueller denn je.

Foto © Peter Awtukowitsch

Monat: März 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Alle Termine

Trailer

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse