Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 16. März 2019: Grenzgänge Elena Bongartz

Shit vergangener Tage

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Eintritt: 23 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Elena Bongartz ist die furiose Vereinigung scheinbar unvereinbarer Kontraste.

Sie hat Klassik geerbt, Jazz studiert und Rap mit seinen Geschichten so sehr inhaliert, dass sie unweigerlich ein von stilistischer Vielfalt sprühendes, ganz unverstellt musikalisches Gesamtpaket auf ihrem selbst produzierten Mixtape „Shit vergangener Tage“ erschaffen hat. Elena produziert selbst. Genauso wie sie in Eigenregie schreibt, singt, Klavier, Moog Bass, Ukulele und Schlagzeug spielt und nebenher in Hamburg Gesang unterrichtet und als Chorleiterin arbeitet.

„Nur aufpassen mit dem Selbstbewusstsein, das kommt schnell zickig, sagt dein Kollege und meint: Die fick ich!“ Elena provoziert. Spricht jedoch auch ganz liebevoll mit Intellekt und Charme vielen Menschen aus der Seele. Sie erschafft sich eigene Genres wie Trap Jazz, Nerdy Soul & Rap-etry und erzählt vielseitig unterhaltsame Geschichten, von alltäglichen Momentaufnahmen bis hin zum gesellschaftskritischen Appell. Auch ihre überragenden Live-Qualitäten hat sie im vergangenen Jahr besonders eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Als Elena am 21. April in der Kieler Sparkassen-Arena bei einem spontanen Gastauftritt im Rahmen der Tour ihres Bruders David Garrett ihre eigenen Songs spielt, gerät der Auftritt allein am Klavier zu einem solchen Highlight, dass der Veranstalter sie tags darauf für alle restlichen Tourkonzerte engagiert (u.a. Mercedes Benz Arena Berlin, Olympiahalle München).

Doch Elena ist lange nicht nur „die Schwester von“, sie ist das Sprachrohr vieler Frauen, der unterhaltende Buddy, die Groovemaschine am Klavier, aber auch eine hochsensible Künstlerin, die mit außerordentlichem Talent und musikalischer Intensität überzeugt – kurz, eine wirklich handgemachte Künstlerin, die gleichzeitig völlig aus dem Raster des deutschen Singer-Songwriter-Pop fällt und gerade durch diese Einzigartigkeit besticht.


Ermäßigungsberechtigte erhalten an der Theaterkasse Karten zum halben Preis.

Monat: März 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse