Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Mittwoch, 22. Mai 2019: Sprechtheater Der eingebildet Kranke

Komödie von Molière | Theater und Philharmonie Thüringen

Einführungsvortrag um 19:00 Uhr

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 3 (12-24 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Deutsche Übersetzung von Wolfgang Kressin | Inszenierung Manuel Kressin | Bühne, Kostüme Gesine Pitzer | Dramaturgie Svea Haugwitz | Mit: Thomas C. Zinke, Mechthild Scrobanita, Alexandra Sagurna, Johannes Emmrich, Nolundi Tschudi, Ines Buchmann, Manuel Struffolino, Danijel Gavrilovic


Argan ist Hypochonder. Es geht ihm jeden Tag aufs Neue schlecht. Deshalb umgibt er sich mit einer Schar von Ärzten und Apothekern, die ihn nur zu gern in seinen eingebildeten Krankheiten bestärken und seine Wehwehchen ausnutzen, um diverse Untersuchungen und Behandlungen anzuordnen. Vor allem stellen sie Argan ihre Arbeit auch gern in Rechnung. Leidtragende ist die Tochter Angélique. Da ihr Vater unbedingt einen Arzt in der Familie haben möchte, soll sie den Medizinstudenten Thomas heiraten – verliebt ist sie aber in Cléanthe. Stiefmutter Bélinde sähe Angélique ohnehin am liebsten im Kloster und Argan unter der Erde, doch das Dienstmädchen Toinette und Argans Bruder Béralde entwerfen einen Plan.

„Der eingebildet Kranke“ ist das letzte Stück des französischen Dramatikers Jean-Baptiste Poquelin, genannt Molière (1622-1673). Er gilt als Schöpfer der französischen Komödienkunst und Begründer der neueren Charakterkomödie. Die zeitlosen Themen seiner Stücke sind die Laster und die Schwächen der Menschheit; in „Der eingebildet Kranke“ sind es vor allem Habgier und Selbstmitleid. Die parodierte Überheblichkeit und Unwissenheit der Ärzte war Molière gut bekannt: Er litt unter einem labilen Gesundheitszustand. In der Uraufführung spielte Molière den eingebildet Kranken selbst. Der Zufall wollte es, dass er während einer Vorstellung auf der Bühne einen Anfall erlitt und kurz darauf – noch im Kostüm – verstarb.

Foto © Ronny Ristok

Monat: Mai 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Alle Termine

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse