Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 07. April 2019: Sprechtheater Der Blumentopf

Impro de Luxe

Uhrzeit: 18:30 bis 20:30 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. mit Pause

Eintritt: Preisgruppe B (17 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 2

Zum Vergrößern anklicken

Die Tabutanten mit Jim Libby und Stupid Lovers
Die Tabutanten: Christine Holzer und Simone Schmitt mit Jim Libby (Wien)
Stupid Lovers: Nicole Erichsen und Gunter Lösel (Karlsruhe und Zürich)


Eindeutig gesegnet mit dem grünen Daumen für hervorragende Improvisationskunst sind die beiden Ensembles, die an diesem Abend zwei Langformformate des Spontanen Schauspiels darbieten. Beide Stücke werden live vor den Augen des Publikums improvisiert.

In der ersten Hälfte wächst das zarte Pflänzchen eines Lebens in Form des Stücks „Kapitel des Lebens/Chapter of Life“ heran. Gepflanzt und gegossen durch die Inspirationen des Publikums wird das einzigartige Leben einer Persönlichkeit wie du und ich entwickelt: So wie jede Blume anders ist, so zeigt sich das Leben mal als Frühblüher und mal als Tiefwurzler. Es geht um nichts Wichtigeres als um die Liebe und die ewigen Fragen der Menschheit.

Ein Blumentopf auf dem Balkon kann im Stück nach der Pause möglicherweise eine genauso große Rolle spielen wie der Blumenstrauß am Bett. Ist die neue Liebe eher eine Schnittblume, schwierig zu behandeln wie eine Orchidee, ein Nachtschattengewächs oder ein pflegeleichter Bubi(kopf)? In „Frl. Meyers Bettgeschichten“ ziehen die Stupid Lovers das Publikum mit schlafwandlerischer Sicherheit in skurrile Geschichten hinein, die wilde Blüten treiben.

Die Zeit des Wartens für Freunde der gehobenen Improvisationskunst bis zum nächsten Goldenen Boskop ist hiermit endgültig verkürzt. Beide Stücke sind 100 % live improvisiert. Kein Zuschauer muss auf die Bühne.

Foto © Volker Althaus

Monat: April 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse