Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 31. Oktober 2021: Tanztheater Bayerisches Junior Ballett München

Allegro Brillante | Im Wald | Stimmenstrahl Trio | Ballet 102 | UnHeaven

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Dauer: ca. 90 Minuten, mit Pause

Eintritt: Preisgruppe 5 (15-33 EUR)

Ort: Stadthalle am Schloss

Zum Vergrößern anklicken

Produktion Bayerisches Junior Ballett München (BJBM)
Künstlerische Leitung: Ivan Liška
Botschafterin des BJBM: Dr. h.c. Irène Lejeune

Mit Tänzer*innen des BJBM

Musik: Peter I. Tschaikowsky | Camille Pépin | J. Salvatori, Rachmaninow | Jens-Peter Abele | Carl Orff
Choreografie: George Balanchine | Xin Peng Wang | Maged Mohammed | Erich Gauthier |Jörg Mannes, Martina La Raggione
Kostüme: Heidi De Raad


Das Bayerische Junior Ballett München (BJBM) versteht sich als Karrieresprungbrett für junge Tänzer*innen und tourt seit seiner Gründung 2010/2011 mit einem einzigartigen Repertoire aus klassischen, neoklassischen und zeitgenössischen Werken sehr erfolgreich im In- und Ausland. Jetzt geht das außergewöhnliche Ensemble zum ersten Mal mit der Konzertdirektion Landgraf auf Tournee!

Allegro Brillante: In Allegro Brillante wird keine Geschichte erzählt, sondern die Struktur der Musik, ganz im Sinne Balanchines, für den Zuschauer sichtbar gemacht. Das Stück erfreut sich nicht zuletzt großer Beliebtheit, weil es mit einer kleinen Besetzung auskommt. Spritzig und mit amerikanischer Attitude setzt es Tschaikowskys Komposition in Szene.

Im Wald: Sieben Herren der Company  führen das Publikum mit «Im Wald» des Dortmunder Ballettdirektors Xin Peng Wang in eine mystisch-sinnliche Welt. Zur Musik der aufstrebenden jungen französischen Komponistin Camille Pépin choreografierte Wang in Gruppen- und Solomomenten eine metaphorische Wald-Welt. Die Ursprünglichkeit des Waldes wird ausgedrückt durch Instinkte, Triebe und Impulsives. Die Tänzer verwandeln sich zu Flora und Fauna und lassen so das Publikum teilhaben an einer Wald-Welt, die tief in uns anklingt.

Stimmenstrahl: Zu einer neuen Komposition von Jacopo Salvatori hat sich  Maged Mohammed choreographische Gedanken über drei Sterne, drei Tänzer, gemacht.  Eine Trinität, wie wir sie in zahlreichen Religionen der Welt wiederfinden.

Ballet 102: Ballet 102 des Kanadiers Eric Gauthier stellt sich als augenzwinkernde Satire auf die 102 Positionen des klassischen Pas de deux vor. Obwohl frei erfunden, sind Ähnlichkeiten mit Figuren aus realen Balletten bedeutender Choreographen von Vaslav Nijinski über John Cranko bis zu John Neumeier weder zufällig noch unbeabsichtigt.

UnHeaven: Tanzende Faune von 1914 ist ein Jugendwerk, das Carl Orff im Alter von 18 Jahren schrieb. Bemerkenswert experimentell und impressionistisch. Orff selbst hat dem Stück den Untertitel „Orchester-Spiel“ gegeben und darauf hingewiesen, dass es sich bei den Tanzenden Faunen um ein »verkapptes Tanzstück für die Bühne« handele.

Monat: Oktober 2021

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen und über die Versandoption Ticketdirect zuhause ausdrucken. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse