Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Freitag, 20. Mai 2022: Konzert Festival der ARD-Preisträger

Kai Strobel, Schlagzeug | Klavierduo NN (IMW 2021) | Violine NN (IMW 2021) | Sopran NN (IMW 2021)

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 3 (13-26 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Francis Poulenc (1899-1963)
"Fiancaille pour rire". 6 Lieder für Sopran und Klavier FP 101

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Violinsonate e-Moll KV 304

Darius Milhaud (1892-1974)
"Scaramouche" für Schlagzeug und Klavier (bearb. Kai Strobel)

Somei Satoh (*1947)
"The heavenly spheres are illuminated by lights"

Johannes Brahms (1833-1897)
Variationen über ein Thema von Robert Schumann Es-Dur op. 23 für Klavier, 4-händig

Alexej Gerassimez (*1987)
"Asventuras" für kl. Trommel solo


Anders Koppel (*1947)
"Fair Wind" für Marimba solo


Wer einen Preis beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb der ARD gewinnt, steht am Beginn einer großen Karriere, zugleich aber unter hohem Konkurrenzdruck. Den Stars von morgen ein künstlerisches Miteinander abseits der Wettbewerbsanspannung zu ermöglichen – diesem Zweck dient das Festival der ARD-Preisträger. Mit dabei sind dieses Mal die aktuellen Gewinner der Kategorien Klavierduo, Violine und Sopran – sie bieten ein höchst abwechslungsreiches Programm, das von Mozart bis in die Gegenwart reicht.

Hinzu kommt der Schlagzeuger Kai Strobel, der 2019 sowohl den 1. Preis als auch den Publikumspreis gewann. Welche vielfältigen Klangwelten seine Disziplin umspannt, das zeigt er in zwei Solostücken für kleine Trommel und für Marimba sowie gemeinsam mit seinen Kollegen in einem Kammermusikwerk des Japaners Sōmei Satō. Nebenbei ist Strobel auch noch Komponist und damit bestens qualifiziert, Darius Milhauds vergnügliche „Scaramouche“-Suite für sein Instrument zu bearbeiten.

Monat: Mai 2022

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen und über die Versandoption Ticketdirect zuhause ausdrucken. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse