Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Mittwoch, 01. Dezember 2021: Konzert Garrick Ohlsson

Werke von Brahms, Szymanowski und Chopin

Veranstaltung wird verlegt! Neuer Termin: 28.03.2022

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 2 (15-32 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Zwei Rhapsodien op. 79
Ballade D-Dur op. 10 No. 2

Karol Szymanowski (1882 – 1937)
Sonata for Piano op. 36 No. 3

Frédéric Chopin (1810 – 1849)
Barcarolle Fis-Dur op. 60
Etüde F-Dur op. 10 No. 8
Etüde f-Moll op. 10 No. 9
Etüde As-Dur op. 10 No. 10
Etüde Es-Dur op. 10 No. 11
Etüde c-Moll op. 10 No. 12
Nocturne c-Moll op. 48 No.1
Ballade No.4 F-Dur op.52


Nachdem Garrick Ohlsson 1970 als erster und bislang einziger US-Amerikaner den Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau gewann, galt er lange Zeit als weltweit führender Chopin-Interpret. Wie viel ihm sein Lieblingskomponist noch immer bedeutet, zeigt er im zweiten Teil seines Aschaffenburger Klavierabends.
 

Der erste beginnt mit zwei Rhapsodien und einer Ballade. Beides sind eigentlich literarische Gattungen, doch wie schon Chopin wusste auch Johannes Brahms ohne Worte die spannendsten Geschichten zu erzählen – mal breit ausgesponnen und improvisatorisch schweifend, mal hochdramatisch zugespitzt.
 

Danach Karol Szymanowski: Der bedeutendste polnische Komponist nach Chopin schrieb die dritte und letzte seiner Klaviersonaten im Weltkriegsjahr 1917. Sie verbindet Einflüsse der deutschen Spätromantik und des französischen Impressionismus zu einer ganz eigenwilligen, avantgardistischen Klangsprache.

Monat: Dezember 2021

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen und über die Versandoption Ticketdirect zuhause ausdrucken. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse