Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Mittwoch, 16. März 2022: Konzert Stuttgarter Philharmoniker

Rasmus Baumann, Dirigent | Thomas Gansch, Trompete

Einführungsvortrag um 18:45 Uhr

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 6 (22-36 EUR)

Ort: Stadthalle am Schloss

Miles Davis (1926-1991)    
Sketches of Spain für Trompete und Orchester                    
                  
Rodion Schtschedrin (*1932)                    
Carmen-Suite für Streichorchester und Schlaginstrumente


Ob wohl wirklich Ausländer die beste spanische Musik schufen, wie Manuel de Falla einmal scherzhaft anmerkte? Die Stuttgarter Philharmoniker machen die Probe aufs Exempel. Zuerst mit den Sketches of Spain, die der US-amerikanische Jazztrompeter Miles Davis 1959/60 einspielte. In dem Album verarbeitete er gemeinsam mit dem kanadischen Arrangeur Gil Evans den berühmten Mittelsatz aus Joaquín Rodrigos Concierto de Aranjuez und Material aus de Fallas Ballett El amor brujo, doch auch spanisch inspirierte Eigenkompositionen von Evans sind zu hören. Der Österreicher Thomas Gansch, auch bekannt als Leiter des Blechbläserensembles Mnozil Brass, übernimmt Davis‘ Solopart.

Danach eine spanisch-französisch-russische Koproduktion: Georges Bizet ließ sich zu seiner Carmen, der vermutlich erfolgreichsten Oper des gesamten Repertoires, durch spanische Volksmusik anregen. Und Rodion Schtschedrin erfüllte mit der Bearbeitung des Werks seiner Ehefrau einen Herzenswunsch: Als Primaballerina am Moskauer Bolschoi-Theater träumte Maja Plissezkaja davon, einmal die Carmen als Tänzerin darzustellen. Mit seiner Vorlage ging Schtschedrin sehr kreativ um: Neben Streicherklängen setzte er nicht weniger als 47 Schlaginstrumente ein.

Monat: März 2022

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen und über die Versandoption Ticketdirect zuhause ausdrucken. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse