Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Donnerstag, 27. Januar 2022: Sprechtheater Auf der Bühne hört's mit dem Theater auf

Lesekonzert

Veranstaltung entfällt!

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde 10 Minuten, ohne Pause

Eintritt: 17 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Elazar Benyoëtz, Poesie | Kolja Lessing, Violine | Liora Hilb, Rezitation


Engste Korrespondenz zwischen Poesie und Musik prägt die Programme der beiden Künstler. Der Stimme des Dichters antwortet die Stimme der unbegleiteten Violine, in ihrer Verdichtung der musikalischen Aussage gleichsam sprechender bzw. singender Widerhall der rezitierten Poesie von Elazar Benyoëtz. Die unerhörte Vielschichtigkeit seiner Aphoristik verlangt ihrerseits nach Intervallen der Reflexion, des atmosphärischen Nachklangs – im Bewusstsein dieses literarisch-musikalischen Dialogs spricht Elazar Benyoëtz stets von Partituren, wenn er vom Entstehen eines neuen Lesemanuskripts berichtet. Es erwartet Sie ein Abend mit Musik von J.S. Bach bis zur Moderne.
 

Kolja Lessing, einer der vielseitigsten Musiker unserer Zeit, hat als Geiger und Pianist durch seine Verbindung von interpretatorischer und wissenschaftlicher Arbeit dem Musikleben prägende Impulse verliehen. Für das Erforschen von Komponisten und deren Werke in der Zeit des Nationalsozialismus wurde er 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
 

Elazar Benyoëtz, 1937 in Wiener Neustadt geboren, lebt seit 1939 in Israel, ist hebräischer Lyriker und deutscher Aphoristiker.


Die Rezitation übernimmt Liora Hilb. Die Theatermacherin wurde in Tel-Aviv geboren, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und Berlin. Sie ist in verschiedenen Konstellationen und in eigenen Projekten tätig: künstlerische Zusammenarbeit mit Schulen und in freien Projekten, als Erfinderin und Planerin.

Monat: Januar 2022

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen und über die Versandoption Ticketdirect zuhause ausdrucken. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse