Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Freitag, 10. Januar 2020: Konzert Die schöne Müllerin

Ein Liederspiel um Liebe, Leid und Tod | Gedichte von Wilhelm Müller

Einführungsvortrag um 19:30 Uhr

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 2 (15-32 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Franz Schubert: Die schöne Müllerin, Liederzyklus D 795

Julian Prégardien, Tenor
Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier
Florian Teichtmeister, Rezitation


Voller Freude und Erwartung macht er sich auf seinen Weg, der junge Müllerbursche, dem das Wandern eine Lust und das rauschende Bächlein im Tal ein geheimnisvoller Ratgeber ist. „Zur Müllerin hin, so lautet der Sinn“ seines murmelnden Orakels. Seine Liebe zum schönen Töchterlein des Meisters ergießt der Poet in empfindsame Reime von blauen Blümlein und Vergissmeinnicht.
Doch als der forsche Jäger ins Revier seiner zarten Liebe eindringt, bietet nur das kristallklare Kämmerlein auf dem Grund des Baches ein kühles Refugium für sein Leid. Die unerfüllte Liebe zu der jungen und schönen, zugleich aber frommen und gottergebenen Lyrikerin Luise Hensel in Berlin inspirierte den Dessauer Dichter Wilhelm Müller in den Jahren 1815/16 zu einem Zyklus von 24 Gedichten, der als Essenz aus einem spontan improvisierten Liederspiel zwischen Freunden hervorgegangen ist. Auch Clemens Brentano, der romantische Dichter und Gottsucher, warb um die junge Dichterin; den schüchternen Wilhelm Müller stach er mit seinen brillanten Liebesbriefen kurzerhand aus. Geheiratet hat sie allerdings keinen von beiden.
Wenige Jahre später entdeckte Franz Schubert den Gedichtzyklus in den Sieben und siebzig nachgelassenen Gedichten aus den Papieren eines reisenden Waldhornisten und schuf daraus den ersten großen Liederzyklus der Romantik – ein ergreifendes, hochromantisches Monodram um Liebe, Leid und Tod. Über der Suggestivkraft von Schuberts eindringlicher Musik wurde der Dichter mit seinen hintergründigen und anspielungsreichen Versen im Volksliedton beinahe vergessen – zu Unrecht!

Der international renommierte Liedinterpret Julian Prégardien (Tenor) wird von Kristian Bezuidenhout auf dem originalen Hammerklavier begleitet. Der österreichische Schauspieler Florian Teichtmeister sitzt als Dichter Müller selbst auf der Bühne und greift in sein durch Schubert vertontes Werk ein. Freuen Sie sich auf eine ungewöhnliche und packende Interpretation der Schönen Müllerin aus dem Geiste der Romantik!

Monat: Januar 2020

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse