Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Freitag, 23. April 2021: Musiktheater Das Gespenst von Canterville

Komische Oper in zwei Akten nach Oscar Wilde | Musik von George Gershwin, Henry Purcell und John Dowland

Vorverkaufsbeginn wird Anfang 2021 bekannt gegeben

Einführungsvortrag um 19:00 Uhr

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Dauer: ca. 135 min | mit Pause

Eintritt: Preisgruppe 2 (15-32 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

In deutscher Sprache, ohne Übertitel
Libretto von Dominik Wilgenbus
Arrangement: Alexander Krampe


Kammeroper München
Musikalische Leitung: Johanna Soller
Inszenierung: Dominik Wilgenbus
Bühne: Peter Engel
Kostüme: Uschi Haug
Mit Thomas Lichtenecker, Nicholas Hariades, Flore van Meerssche,  Viola von der Burg, Patrik Horňák, Theresa Holzhauser u.a.


Mit der Erzählung vom altenglischen Schlossgespenst, über das die Schrecken der modernen Zeiten in Gestalt einer amerikanischen Familie hereinbrechen, entfesselte Oscar Wilde 1887 den wohl vergnüglichsten Spuk der Literaturgeschichte. Weder Film noch Musical ließen sich diese Vorlage entgehen, ebenso wenig die zeitgenössische Oper. Auf die naheliegendste Idee aber ist einmal mehr die 
Kammeroper München gekommen: In der Bühnenfassung von Dominik Wilgenbus swingt die amerikanische Familie zur Musik von George Gershwin, während das 300 Jahre ältere Gespenst mit den Klängen von Henry Purcell und John Dowland betört. Der Reiz der aufeinanderprallenden Zeiten & Kulturen wird so zum quasi authentischen akustischen Erlebnis. Vollends, wenn der untote Sir Simon als Countertenor sein Wesen treibt, kann Oper nicht geistsprühender sein ... 

Monat: April 2021

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Alle Termine

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse