Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Donnerstag, 25. März 2021: Sprechtheater Vor Sonnenaufgang

von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann | Einführungsvortrag um 19:00 Uhr

Vorverkaufsbeginn wird Anfang 2021 bekannt gegeben

Nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis 2018

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt: Preisgruppe 3 (13-26 EUR)

Rheinisches Landestheater Neuss 


Der preisgekrönte Dramatiker Ewald Palmetshofer hat Hauptmanns soziales Drama mit klarer und moderner Sprache in unsere soziale und politische Realität übertragen: Durch Heirat hat Thomas Hoffmann seinen sozialen Aufstieg gesichert, die Schwangerschaft seiner Frau Martha bedeutet nicht nur Familienglück, sondern stärkt auch seine Position im Betrieb. Als sein Studienfreund Alfred Loth ihn besucht, entbrennt jedoch zwischen dem rechtspopulistischen Unternehmer und dem linken Journalisten ein Streit, der die gesellschaftliche Zerrissenheit, die zu- nehmende Radikalisierung von Positionen und den Verlust von Menschlichkeit und Solidarität offenbart. Gerhart Hauptmanns soziales Drama „Vor Sonnenaufgang“ provozierte bei seiner Uraufführung 1889 in Berlin einen regelrechten Skandal und machte den jungen Dramatiker und späteren Literaturnobelpreisträger über Nacht berühmt. Eine solch naturalistische und zugleich schonungslose Darstellung einer bürgerlichen Familie mit all ihren Abgründen hatte es noch nicht gegeben. Ebenso erbarmungslos wie Hauptmann blickt Palmetshofer hinter die Fassade jener Familie, die als typische Vertreterin der Mittelschicht gilt und dem Druck der leistungsorientierten, neo- liberalen Gesellschaft nicht standhalten kann. 

Monat: März 2021

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse