Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 06. Juni 2020: Brentano-Akademie Wilhelm Heinse: Tagebuch einer Reise nach Italien

Rezitationsabend mit Musik

Uhrzeit: 20:30 Uhr

Reihe: Brentano-Akademie

Ort: Künstlerhaus Altes Forstamt

Zum Vergrößern anklicken

Mit Friedhelm Ptok und Markus Bernauer


Wenige Jahre vor Goethe bereiste der deutsche Dichter Wilhelm Heinse von 1780 bis 1783 die Schweiz und Italien. Als Schriftsteller in Deutschland schon vor seiner Reise berühmt und skandalträchtig, brachte er das Material zu einem Roman zurück, der als erster Künstler- und Renaissanceroman der europäischen Literatur Furore machte und wegen der erotischen Szenen für einigen Aufruhr sorgte: »Ardinghello und die glückseligen Inseln«. Auf der Reise entstanden auch zahlreiche Briefe und umfangreiche Aufzeichnungen. Vor der Natur der Schweiz und Italiens und vor den Statuen der Antike und den Bildern der Renaissance entwickelte Heinse sein Sehen und seine Kunst. Indem er den Sinnen eine Sprache gab, erneuerte er die deutsche Literatur und die deutsche Sprache wie wenig andere neben ihm.


Wilhelm Heinse (geb. 1746 in Langewiesen, Thüringen, gest. 1803 in Aschaffenburg) ist einer der eigenwilligsten Zeitgenossen Goethes. Seine Skandalromane »Die Begebenheiten des Enkolp« (eine deutsche Bearbeitung von Petrons »Satyrikon«) und der Italienroman »Ardinghello« skizzierten libertine Gesellschaften auf dem Boden der ‚klassischen‘ Antike. Hauptwerke neben den Romanen und den Briefen sind seine Aufzeichnungen. Sie zeigen den Schriftsteller auch als Kritiker, als Gelehrten, als Philosophen in einer bis dahin kaum bekannten Sprachgewalt, die gestützt ist von Wissen und durchdrungen von Reflexion.

Monat: Juni 2020

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse