Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 10. November 2019: Grenzgänge Aschaffenburger Jazzbigband goes Latin

feat. Michael Philip Mossman (Trompete und Arrangement)

Uhrzeit: 20:00 bis 22:15 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden 15 MInuten, mit Pause

Eintritt: 17-29 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Leitung: Peter Linhart


Im Mittelpunkt des Konzerts der Bigband der städtischen Musikschule unter der Leitung des Saxophonisten Peter Linhart stehen Arrangements ihres New Yorker Gastsolisten Michael Philip Mossman, darunter eigenständige und selten gespielte Bearbeitungen bekannter Kompositionen von Sonny Rollins, Wayne Shorter oder Leonard Bernstein.
Michael Mossman trat bereits in den 80ern als Trompeter bei so legendären Bands wie Dizzy Gillespieʼs United Nation Orchestra, Art Blakeyʼs Jazz Messengers, dem Michel Camilo Sextet, dem Horace Silver Quintet oder der Carnegie Hall Jazz Band in Erscheinung. Als Komponist und Arrangeur war er im Laufe seiner Karriere u.a. für Musiker wie Paquito dʼ Rivera, Joe Henderson, Tito Puente, Eddie Palmieri oder Charles Mingus tätig und hat für unzählige Orchester geschrieben, darunter die WDR-, HR-, NDR Bigband, die Danish Radio Bigband und das Count Basie Orchestra. Er ist Director of Jazz Studies an der Aaron Copland School of Music in New York.
Ergänzt wird das Programm mit einem Querschnitt aus dem abwechslungsreichen Repertoire der Bigband, darunter einige neu eingeprobte Kompositionen von Gordon Goodwin oder Dizzy Gillespie.
Die Aschaffenburger Jazzbigband hat sich in ihrer über 30-jährigen Bandgeschichte nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit internationalen Jazzgrößen wie Bob Mintzer, Maria Schneider, Peter Herbolzheimer, Rob McConnell, Wolfgang Dauner oder den New York Voices auch überregional einen hervorragenden Ruf erworben.

 

Aschaffenburger Jazzbigband © Matthias Seitz

Monat: November 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse