Startseite » Veranstaltungen » Lucas Debargue
Stadttheater Aschaffenburg Logo
Lade Veranstaltungen
09 So

Okt 22

Kammerkonzert

Lucas Debargue

Werke von Mozart, Chopin und Alkan

DATUM:

So 09.10.22

UHRZEIT:

18:00

DAUER:

1 Stunde 10 Min., mit Pause

EINTRITT:

Preisgruppe 2 (15-32 EUR)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Klaviersonate in a-Moll KV 310

Frédéric Chopin (1810-1849)
Ballade Nr. 2 F-Dur op. 38
Prélude cis-Moll op. 45
Polonaise-Fantaisie As-Dur op. 61

Charles Valentin Alkan (1813-1888)
Concerto pour piano seul op. 39 Nr. 8


Mit „unglaublichem Talent, künstlerischer Vision und kreativer Freiheit“ beeindruckte Lucas Debargue 2015 beim Internationalen Tchaikovsky Wettbewerb in Moskau Publikum, Jury und Journalisten und wurde daraufhin mit dem begehrten Kritiker-Preis (Prize of Moscow Music Critics‘ Association) ausgezeichnet. Heute ist Lucas Debargue mit Rezital-Programmen oder als Solist mit Orchester in den bedeutendsten Konzertsälen weltweit zu Gast.

Der junge Pianist, geboren 1990, fand auf recht ungewöhnliche Weise den Weg zum Erfolg: Zwar entdeckt er klassische Musik für sich im Alter von 10 Jahren, jedoch nährt er seine Leidenschaft und Neugierde vorerst durch verschiedene andere künstlerische und intellektuelle Erfahrungen, studiert intensiv Literatur und Philosophie. Erst die Begegnung mit der berühmten Klavier-Lehrerin Rena Shereshevskaya bedeutet die entscheidende Kehrtwende: Dank ihrer Vision und Orientierungshilfe entschließt sich der junge Debargue dazu, sein Leben ganz der Musik zu widmen.

Als ein Künstler mit starker Integrität und kommunikativer Energie liebt es Lucas Debargue, sich und damit sein Klavierspiel durch Literatur, Malerei, Kino und Jazz zu inspirieren, und entwickelt dabei sehr persönliche Interpretationen eines sorgfältig gewählten Repertoires.

Nach oben