Stadttheater Aschaffenburg Logo
Lade Veranstaltungen
11 Do

Mai 23

Musiktheater

Undine

Art-Musical von Carsten Knödler und Steffan Claußner

DATUM:

Do 11.05.23

UHRZEIT:

19:30

DAUER:

2 Stunden 20 Min., mit Pause

EINTRITT:

Preisgruppe 1 (20-37 EUR)

Regie: Carsten Knödler
Musikalische Leitung: Bernd Sikora
Bühne: Stefan Morgenstern
Kostüme: Ricarda Knödler
Choreografie: Michael Ihnow
Dramaturgie: Kathrin Brune

Mit Vera-Cosima Gutmann, Clemens Kersten, Dirk Glodde, Susanne Stein, Magda Decker, Marko Bullack, Sven Zinkan, u.a.


Die Theater Chemnitz

Die Liebe ist ein abenteuerliches und zugleich sehnsuchtsvolles Gewässer – so wie Undine. Undine ist kein Menschenkind, sondern die Tochter eines Wassergeistes. Sie könnte alle Reichtümer haben, doch was ihr fehlt, ist eine Seele. Die bekommt sie nur, wenn ein Mensch sie liebt und heiratet. Und so wird sie armen Fischersleuten, die ihre eigene Tochter verloren haben, zugespült. Auf einer abgelegenen Landzunge, fernab der Stadt, wächst Undine auf. Eines Tages verirrt sich der Ritter Huldbrand von Ringstätten zu den Fischersleuten. Er ist fasziniert von ihr und auch Undine fragt sich, wo dieser Mann ihr ganzes Leben lang gesteckt hat. Sie heiraten und leben fortan glücklich und zufrieden auf der abgelegenen Landzunge. Doch die abgeschiedene kleine Insel des Glücks wird irgendwann zu eng. Das junge Paar zieht in die Stadt. Aber mit dem Einzug in die Zivilisation beginnen auch die Probleme…

Carsten Knödler bearbeitete die 1811 erschienene Märchennovelle von Friedrich de la Motte Fouqué für die Chemnitzer Bühne. Fragen nach dem wahren Wesen der Liebe, nach Beständigkeit in unbeständigen Zeiten sind dabei ebenso leitend wie die Auseinandersetzung mit dem „Fremden“ und der eigenen Identität.

Nach oben