Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Dienstag, 20. Februar 2018: Tanztheater Gute Pässe schlechte Pässe - Eine Grenzerfahrung

Von Helena Waldmann

Am 20.02. keine Vorstellung. Vorstellung wird verschoben auf den 11.01.2018

Uhrzeit: 20:00 bis 21:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Std. ohne Pause

Eintritt: Preisgruppe 2 (14-30 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Die ursprünglich für den 20.02.2018 vorgesehene Vorstellung muss wegen eines Planungsfehlers auf den 11.01.2018 vorverlegt werden. Karten für den 20.02. behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin am 11.01.2018 oder können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Wir bitten um Entschuldigung.


Tanzregie, Bühne und Konzept: Helena Waldmann
Dramaturgie und musikalisches Konzept: Tobias Staab
Musik: Mika Vainio, Arne Deforce, Jean-Philippe Rameau, Richard Wagner
Mit Tänzern, Artisten und 22 freiwilligen Aschaffenburger Mauerbauern


Während Deutsche mit ihrem Pass in 177 Länder dieser Welt ohne Visum einreisen können, wird Afghanen nur in 25 Ländern vorbehaltlos die Einreise gewährt. Doch wer oder was bestimmt den Wert eines Passes?

Im Mittelpunkt des Stückes steht eine Mauer aus Menschen, die zwei Ensembles mit jeweils unterschiedlichen ästhetischen Überzeugungen voneinander trennt: Auf der einen Seite eine zeitgenössische Tanzkompanie, auf der anderen Seite Artisten aus der Welt des Nouveau Cirque. Die aus Körpern gebildete Grenze ist nie absolut, sondern äußerst beweglich. Sie ist einschüchternd, sie schreibt der jeweils anderen „Nation“ Eigenschaften zu, die diese nicht verdient. Artisten gegen Tänzer, Stumpfsinn gegen Freiheit – immer bestimmt eine fehlende Akzeptanz, eine bloße Zuschreibung die Sicht auf den anderen.

Die Tanzregisseurin Helena Waldmann legt mit ästhetischen Mitteln und aus einem globalen Blickwinkel heraus den Finger in gesellschaftliche Wunden.


Mitspielerinnen und Mitspieler gesucht!

Update 20.11.2017: Sie möchten einmal selbst auf der Bühne stehen? Wir suchen eine bunte Mischung aus Frauen zwischen 21 und 35 Jahren (wir haben bereits genügend Anmeldungen von Frauen Ü35) und Männern zwischen 21 und 70 Jahren, die die „Mauer“ im Stück bilden und damit eine essentielle Rolle spielen. Die gesuchten 22 „Mauerleute“ sind während der gesamten Vorstellung auf der Bühne, daher sollten Sie körperlich fit sein. Tanz- oder Schauspielkenntnisse sind aber nicht erforderlich. Probe ist am MI 10.01.2018 von 18:30 bis ca. 22:00 Uhr. Am Vorstellungstag werden die Mauerleute von 17:00 bis 21:00 Uhr gebraucht. Die Teilnahme wird nicht vergütet, gedankt wird aber mit Applaus und einem hautnahen Einblick hinter die Kulissen einer Tanzproduktion. Bei Interesse freuen wir uns über eine E-Mail, aus der Ihr Alter und Geschlecht hervorgeht, an: kulturamt@aschaffenburg.de.


Eine Produktion von Helena Waldmann und Ecotopia Dance Productions. In Koproduktion mit Theater im Pfalzbau Ludwigshafen; Hessisches Staatsballett im Rahmen von Tanzplattform Rhein-Main, ein Projekt des Hessischen Staatsballetts im Staatstheater Darmstadt und Hessisches Staatstheater Wiesbaden und Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg; Colours International Dance Festival Stuttgart; Kaserne Basel; Kurtheater Baden; Forum Freies Theater Düsseldorf; Tafelhalle Nürnberg. Gefördert durch den Fachausschuss Tanz und Theater BS/BL.

Foto © Andreas J. Etter

Monat: Februar 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Alle Termine

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse