Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Freitag, 27. Januar 2017: Besonderes THE WILD RUMBLE und POOKAH & THE FAERIES

Garage Pop meets Singer/Songwriter

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Std. mit Pause

Eintritt: 14 EUR (freie Platzwahl)

Ort: Stadttheater Bühne 1

Zum Vergrößern anklicken

Nach dem erfolgreichen Debüt im Mai 2015 vor ausverkauftem Haus im Stadttheater setzt das JUKUZ Musikbüro seine Zusammenarbeit mit dem Kulturamt fort und präsentiert mit THE WILD RUMBLE erneut eine regionale Newcomer-Band im Stadttheater!

THE WILD RUMBLE geht aus einem Singer/Songwriter-Projekt des Aschaffenburger Sängers Yannick Pfarr hervor. Geprägt von musikalischen Größen wie „Queens of the Stone Age“ und „The Rolling Stones“ entwickelten die vier jungen Musiker ihren ganz eigenen Sound, der schwer in nur einem Genre fassbar ist. Mit ihrer ersten EP „Only Colossus“ startete die damals neu gegründete Band souverän und selbstbewusst ihre musikalische Laufbahn. Nach vier Wochen Studio-Arbeit im Sommer 2016 zusammen mit Jan Kerscher bei Ghost City Recordings produziert die Band nun ihr erstes Album, das an diesem Abend im Stadttheater erstmalig präsentiert wird! Die Musik des Albums vereint psychedelische Rockelemente mit experimenteller Pop-Musik. Neben Drums, Bass, Gitarren und Gesang sind auf der Platte auch Tasteninstrumente, Streicher, Theremin und verschiedenste Perkussionsinstrumente zu hören.

Unterstützt wird die vierköpfige Aschaffenburger Band vom schottischen Singer-Songwriter CHRIS POOKAH und seiner Band „The Faeries“. Mit einer Mischung aus traditioneller Folk- und World-Music, und einer Vielzahl nicht ganz alltäglicher Instrumente im Gepäck, eröffnet die schottisch-deutsche Band mit Sitz in Aschaffenburg den Abend.

Foto © Sebastian Human

 

Monat: Januar 2017

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Trailer

Partner

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse