Direktsprung:

Abbildung: Mörderische Phantasien

Dienstag, 25. Januar 2011: Sprechtheater Mörderische Phantasien

Kriminalstück von Bernard Slade

Zeit
19:30 Uhr
Abonnement
Ring 4B + FV
Ort
Stadttheater

Weitere Termine

Fritz Rémond Theater

Regie: Peter Bernhardt
Ausstattung: Holger Weißgerber

Mit Peter Fricke, Irene Clarin, Lutz Bembenneck, Patrizia Orlando, Ottokar Lehrner, Linde Fulda u. a.

Der erfolgreiche Kriminalautor Arthur Putnam schreibt einen neuen Roman, jedoch keinen Krimi, sondern eine erotische Liebesgeschichte. Die Hauptfigur erinnert Putnams Frau Julia stark an ihren eigenen Mann und auch die Handlung erscheint ihr als viel zu lebensnah. Folglich verdächtigt sie ihn, eine Affäre zu haben. Kurz darauf taucht tatsächlich eine gewisse Brenda auf, die sich als Arthurs Geliebte ausgibt. Brenda droht, die Familie Putnam zu erpressen. Doch keiner glaubt ihr die Affäre. Also fragt die Familie sie bis ins kleinste Detail aus. Da geschieht das Unglaubliche: Brendas Antworten stammen Wort für Wort aus Arthurs neuem Liebesroman, dessen Manuskript bisher nur Arthur und seine Lektorin haben. Kurz darauf verschwindet Brenda, und alles deutet darauf hin, dass Arthur sie beseitigt hat.

Das sprachlich herausragende und intelligente Kriminalstück zeigt das gesamte Spektrum menschlichen Sehnens und Seins – Abgründe, Schwächen, verbotene Leidenschaften, Einsamkeiten und Enttäuschungen.