Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Sonntag, 04. November 2018: Musiktheater Im Weissen Rössl

Operette von Ralph Benatzky (1884-1957) | Freies Landestheater Bayern

Uhrzeit: 15:00 bis 17:45 Uhr

Dauer: Ca. 2 Std. 45 Min. mit Pause

Reihe: Senioren

Eintritt: Preisgruppe 5 (14-31 EUR)

Ort: Stadthalle am Schloss

Zum Vergrößern anklicken

Regie und Choreographie: Michael Kitzeder | Musikalische Leitung: Rudolf Maier-Kleeblatt | Bühne: Andreas Ehlers | Kostüm: Anne Hebbeker | Mit Elisabeth Neuhäusler, Harald Wurmsdobler, Christina Theodoridis u. a. | Mit dem Chor des Freien Landestheaters Bayern und dem Freien Landesorchester Bayern


Heimatromantik und Schunkelharmonie werden in der Kultoperette quietschvergnügt auf die Schippe genommen. Das Hotel „Zum weißen Rössl“ liegt in alpiner Idyll am Wolfgangsee. Hier verlieren die Gäste im Walzertakt ihr Herz.

Der Dampfer bringt scharenweise Feriengäste über den See. Sie speisen im Rössl und ärgern sich über den Kellner Leopold. Der hat nämlich keine Zeit für sie, denn er ist unsterblich verliebt in seine Chefin, die Rösslwirtin Josepha Vogelhuber. Die wiederum erwartet sehnsüchtig ihren Stammgast, Rechtsanwalt Doktor Siedler aus Berlin. Siedler aber hat ein Auge auf die Tochter des schrulligen Fabrikanten Wilhelm Giesecke geworfen. Dummerweise vertritt Siedler in einem Berliner Prozess ausgerechnet die Konkurrenz. Deren Spross, „der schöne Sigismund“, kreuzt auch noch auf und könnte Ärger machen.

Um das alles noch in den Griff zu bekommen muss schon der Kaiser selbst aus Bad Ischl her. Mit der Weisheit des Alters sorgt er im Handstreich dafür, dass sich alle Wirrnisse in Wohlgefallen auflösen.


Der Film zum Stück

Die Filmkomödie Im weißen Rössl – Wehe, du singst! aus dem Jahr 2013 läuft am Montag, 5.11. um 19:00 Uhr im Casino. Eintritt 8 EUR, bei Vorlage einer Theaterkarte für „Im weißen Rössl“ nur 6 EUR.

Monat: November 2018

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Alle Termine

Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse