Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Montag, 23. Oktober 2017: Sprechtheater Die Frau und die Stadt

Eine Nacht im Leben der Gertrud Kolmar | Von Gerlind Reinshagen | bbt bewegtbildtheater

Uhrzeit: 20:00 bis 21:20 Uhr

Dauer: ca. 1 Std. 20 Min. | ohne Pause

Eintritt: Preisgruppe A (22 EUR)

Ort: Stadttheater Bühne 2

Koproduktion bbt bewegtbildtheater, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Stadttheater Fürth, Theater Chur


Regie: Johannes Conen
Mit: Martina Roth


Die jüdisch-deutsche Dichterin Gertrud Kolmar wurde 1894 in Berlin geboren und 1943 in Auschwitz ermordet. Sie zählt zu den größten deutschen Lyrikerinnen des 19. Jahrhunderts, neben Else Lasker-Schüler, Nelly Sachs und Rose Ausländer.

"Die Frau und die Stadt" ist ein fiktiver Monolog, den die Schriftstellerin Gerlind Reinshagen der Dichterin Gertrud Kolmar in den Mund legt. An einem ihrer letzten Berliner Tage besteigt Gertrud Kolmar im Morgengrauen die Siegessäule, um zu springen, um Schluss zu machen, selbstbestimmt, wenn auch nicht aus freien Stücken – bevor sie von der Fabrikarbeit weggeholt und ins Vernichtungslager transportiert wird. Schließlich steigt sie wieder herunter. Sie hat beschlossen, durchzuhalten bis zum letzten Augenblick und sei es nur, "um ein Dreck zu werden unter euren Stiefeln, Mörderbande, der euch noch tausend Jahr lang an den Sohlen kleben soll".

Das "bbt bewegtbildtheater" ist eine von Martina Roth und Johannes Conen entwickelte innovative Theaterform, die virtuelle und reale Spielebenen nahtlos miteinander verknüpft. Eine faszinierende Verbindung von Live-Szenen mit gleichzeitig laufenden Filmsequenzen in Interaktion.

Foto © Alexandra Prischedko

Monat: Oktober 2017

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse