Direktsprung:

Stadttheater Aschaffenburg: Details zur Veranstaltung

Samstag, 14. Dezember 2019: Grenzgänge Weihnachten mit Erich Kästner

Ein Vorweihnachtsabend mit Walter Sittler und den Sextanten

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Eintritt: 19-35 EUR

Ort: Stadttheater Bühne 1

Der Winter war für Erich Kästner eine besondere Zeit. Nicht umsonst spielen einige seiner schönsten Geschichten im Winter, nicht nur die Klassiker Das fliegende Klassenzimmer und Drei Männer im Schnee. Auf Bitten vieler Veranstalter haben Martin Mühleis und Libor Síma nach den großen Erfolgen ihrer beider Kästner Stücke Als ich ein kleiner Junge war und Prost Onkel Erich! für Walter Sittler & Die Sextanten jetzt ein winterliches Kästner-Programm erarbeitet und bringen es im kommenden Dezember 2019 erstmals auf die Bühne: Eine Sammlung von Weihnachtsszenen, zusammengestellt aus Essays, Erzählungen und Auszügen aus Romanen von Erich Kästner, und mit Weihnachts- und Wintergedichten des Autors.

Aber Erich Kästner wäre nicht der Autor, als der er geliebt und geschätzt wird, würde er das Sujet „Weihnachten“ nicht nutzen, um dabei seinen analytischen Blick auf die Zeit und den Menschen zu richten. Und so ist dieses „Weihnachts-Special“ auch eine Deutschland-Revue über die Jahre 1920 bis 1950 mit Walter Sittler und dem renommierte Kästner-Ensemble Die Sextanten. Erich Kästners Werk ist prall gefüllt mit autobiographischen Details. In fast allen seinen Texten erzählt er von sich und seiner Zeit als einer der wichtigsten Chronisten des vergangenen Jahrhunderts, als humorvoller Beobachter und scharfzüngiger Mahner von nicht zu bremsender Aktualität. Auch dieses Weihnachtsprogramm ist also „typisch Kästner“: Melancholische und ironische Texte wechseln sich ab in einem nachdenklichen Weihnachtsprogramm voll von augenzwinkernder Lebensweisheit und der so Kästner-typischen Melange aus Humor und Sachlichkeit.

Monat: Dezember 2019

Durchschalten: Monat zurück, Monat vor
Auflistung der Monatstage nach Wochen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Bestellung von Online-Tickets

Sie können Online-Tickets über die Bestplatzbuchung oder die Saalplanfunktion verbindlich kaufen. Wir erheben hierbei eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Bitte beachten Sie, dass ermäßigte Karten nicht über den Webshop gekauft werden können und dass es im Stadttheater Plätze mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne gibt. Ermäßigte Karten und Hinweise zur Sicht erhalten Sie an der Theaterkasse. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Ticket Bestellung

Bestellung über Theaterkasse

Wenn Sie ermäßigte Karten benötigen oder keine Online-Buchung wünschen, können Sie Ihre Tickets auch bei unserer Theaterkasse bestellen.

Infos zur Theaterkasse